Sauerland 17.07. - 19.07.2020

Orte: Olpe - Attendorn 

 

Insgesamt. Fahrzeit: 3 Stunden und 49 Minuten
Insgesamt. Kilometer: 226,8km

Kosten:

  • Stellplätze: 4,00€

  • Ver- und Entsorgung: /

  • Strom: /

  • Parkplatz für Sehenswürdigkeiten: /

  • Essen und Trinken (nicht eingeplant): 15,00€

  • Sprit: 25,00€

Nachdem wir vor 2 Wochen das erste mal das Wochenende im Saarland auf einen Campingplatz komplett verbracht hatten & nicht so Zufrieden waren, 

Haben wir uns für dieses Wochenende einfach mal nur entspannen ausgesucht.

Wir wollten gern weg, aber nicht mehrere Stunden fahren.

 

17.07.2020

Los gehts Richtung Sauerland. Unser Ziel war es eigentlich das gesamte Wochenende auf einem Stellplatz hoch auf Feldern neben einem Bauernhof zu verbringen, doch als wir ankamen war der Platz bereits mehr als überfüllt.

 

Der Biggesee war nicht weit von dem Ursprungsstellplatz entfernt, also entschieden wir uns einfach dort hin zu fahren. 

Angekommen sind wir auf dem Parkplatz am Biggesee (Talbrücke Sondern 1 in 57462 Olpe, 4€/24h, keine Ver- und Entsorgung, kein Strom) mit direktem Seezugang! Perfekt für Hunde, aber auch für Zweibeiner die mit ihren Booten unterwegs sind, denn dort gibt es extra einen Zugang wo man sein Boot reinlassen kann.

IMG_5921.JPG

18.07.2020

Für den heutigen Tage waren 25 grad und Sonnenschein vorhergesagt gewesen, doch um 8 Uhr mussten wir feststellen, dass der gesamte See mit Nebel zugedeckt war. Perfekt für Drohnenaufnahmen! Also schnell angezogen, Kamera, Drohne und Bella geschnappt und los zum See gegangen. 

 

Nachdem wir dann unsere Fotos und Videos gemacht hatten und Bella schwimmen war, packten wir unsere Schwimmsachen zusammen und ringen ein paar Meter Richtung Wald, dort gab es eine große „Bucht“ wo wir unsere Decke ausbreiteten und den Tag bis zum Nachmittag dort verbrachten!

 

Unser eigentlicher Plan war es ja, das gesamte Wochenende an einem Stellplatz zu verbringen, doch wären wir an dem See Stellplatz geblieben, hätten wir Bella gar nicht mehr zur Ruhe bringen können & hätten wahrscheinlich am Sonntag alle 10 Minuten anhalten müssen, weil Bella sich lösen müsse.

 

Wir entschieden uns weiter zu fahren, nicht weit, nur ein wenig weiter und mehr ländlich!

 

Keine 18km entfernt fanden wir einen schönen ruhigen Wanderparkplatz (Heggener Straße in 57439 Attendorn, kostenlos, keine Ver- und Entsorgung, kein Strom). Die Aussicht ist mega gewesen.

IMG_6093.JPG

Da wir das Wochenende ruhig angehen lassen wollte, war der Platz perfekt. Kein einziges Auto weit und breit, zwischendurch hat man mal ein Spaziergänger gesehen, aber wir standen komplett alleine. 

Mit dem Wetter hatten wir nach wie vor Glück. 

Wir haben den Riesen Platz genutzt und haben unsere Picknickdecke ausgebreitet und es uns im Gras gemütlich gemacht! So ein entspanntes Wochenende hatten wir tatsächlich bisher noch nie mit Womi. Bisher haben wir immer an allen Tagen etwas unternommen, haben uns viel angeschaut, sind viel rumgereist. Das nichts tun und einfach nur da legen tat auf jeden fall richtig gut. 

19.07.2020

Wir haben uns bewusst kein Wecker gestellt, wollten einfach nur ausschlafen, doch morgens um kurz nach 5 wurden wir wach und blickten kurz raus. 

Der Himmel, ein Traum!

Wir nutzen das Licht haben es tatsächlich das erste mal geschafft ein Video und Fotos vom Sonnenaufgang zu machen.

Danach ging es dann für uns wieder ins Bett.

Ausgeschlafen und frisch gemacht, frühstückten wir mit leckeren Rührei und Toast und genießten einfach den Ausblick und diese unfassbare Stille.

Na so ganz ''nichts tun'' am Wochenende konnten wir dann doch nicht, also packten wir unseren Rucksack und schnappten uns Bella. Ein etwas längerer Spaziergang fiel an. Wir wollten eigentlich zu einer Wasserstelle für Bella, doch leider haben wir nichts gefunden gehabt. 

Nach 1,5 Stunden sind wir dann wieder zurück zu Womi.

Mittlerweile hat sich der Wanderparkplatz mit Besuchern zum Wandern aber auch anderen Campern gefüllt. 

Wie immer waren alle sehr sehr Nett! Bisher haben wir glaub ich noch keinen anderen ''bösen'' Camper kennengelernt. 

Das ist tatsächlich das schöne dadran, irgendwo haben wir dann doch alle die selbe Vorstellung von Auszeit/Urlaub/Entspannen etc.

IMG_6154.JPG

Am späten Nachmittag ging es dann für uns Nachhause.

Wir hatten diesmal keine lange Heimfahrt und mussten somit nur etwas über eine Stunde fahren.

Unser Fazit: Sauerland wir kommen wieder!